Lebendige Regionalgeschichte - Malerei - Baukunst - Literatur

 
 

 

Serviceangebot und

das geplante Programm 2018/2019

 

 

 

 

Zusätzlich zum unten folgenden Programm biete ich Ihnen als Service an:

Vortragsservice

Sind Sie für Ihre Veranstaltung auf der Suche nach  geeigneten Referentinnen oder Referenten zu ausgewählten Themen? Sprechen Sie mich gerne an, ich versuche zu vermitteln.

    Moderationsservice

    Auf Anfrage moderiere ich gerne Ihre Veranstaltungen.

      Informationsmaterial

      Für meine Kunden gestalte ich gerne Informationsunterlagen zu z.B. kulturellen, regionalen oder auch historischen Themen.

      Das geplante Programm 2018/19

      Sie interessieren sich für eine Veranstaltung? Dann senden Sie mir gerne eine Nachricht, schreiben Sie einen Brief oder rufen Sie mich an! Ich sende Ihnen dann das Detailprogramm sobald dieses vorliegt bzw. es wird hier veröffentlicht! Dort erfahren Sie dann auch den Reise- oder Seminarverlauf, den Preis und die Anmeldemodalitäten. Die Preise verstehen sich incl. der gesetzlichen MwSt. Fordern Sie auch gerne die  
      gedruckte Vorschau für die nächsten Wochen an!

      Zu nahezu allen meinen Fahrten erhalten Sie ein "Carpe Culturam - Begleitskript" und natürlich einen Reisepreisabsicherungsschein. Beim Abschluss von Reiserücktrittsversicherungen kann ich  gerne behilflich sein. Es gelten für die Reisen die Bestimmungen nach § 651 a-m BGB. Wenn nicht anders erwähnt, leite ich die Fahrten und Seminare selber.



         


      Oktober 2018 


      Am 16. Oktober 2018 - Das Seminar entfällt zu diesem Termin.

      Die Wenden, ein Tagesseminar



        * * *

      Vom 19. bis 21. Oktober 2018 - Eine Reise nach Usedom

      Usedom erwandert

      Auf den Usedomer Wanderungen wollen wir einige der großartigen Landschaftsbilder der Insel genießen. Uns in den Seebädern Ahlbeck, Bansin und Heringsdorf an der wunderbaren Architektur erfreuen, das stille, sagenhafte Hinterland erwandern. Die Wanderungen verlaufen ohne größere Steigungen und haben jeweils ein Länge von 15 bis 20 Kilometern.  

      Nr.: 338

      * * *

      Vom 23. bis 27. Oktober 2018 - Eine Reise nach Pommern

      Herbstgold: Entlang der Ostseeküste zwischen Stettin und Stolp

      Die herbstlich herabgestimmte Ostseeküste bietet uns lohnenswerte Ziele: Stettin, die Metropole an der Oder, Cammin mit seinem bemerkenswerten Dom, die malerischen Städte Treptow/Rega oder auch Rügenwalde. Flair in Stolp, pommersche Sachlichkeit in Köslin. Über Wollin, Swinemünde und Usedom dann zurück.

      Nr.: 348


      November 2018

      Vom 6. bis 7. November 2018 - Eine Reise nach Hadeln

      Das Hadelner Land – Kulturlandschaft an der Elbmündung

      „Haduloha“, Kampfwald, der Name taucht erstmals Ende des 10. Jahrhunderts auf. Es war sächsisches Siedlungsgebiet zwischen Elbe und Weser und ist bis heute gemeinsam mit Wursten ein geschlossener Kulturraum. Markant die großen Hofanlagen und die „Bauerndome“, wie einige der großen Kirchen genannt werden. Städte, die wahre Kleinode sind und mit feiner Kultur aufwarten.  

      Nr. 358 


           * * *

      Am 9. November 2018 - Ausflug nach Bad Segeberg

      Unter anderem: Das Alt-Segeberger Bürgerhaus

      Jahrhundertelang wurde es von Handwerkern bewohnt und es ist das älteste Haus der Stadt. Mitte des 16. Jh. errichtet, birgt es heute zum einen eine Ausstellung zur bürgerlichen Wohnkultur, zum anderen wird die 850jährige Geschichte der Stadt präsentiert. Befassen wir uns auch mit der Segeberger Marienkirche.

      Nr. 278 

       * * *   

      Vom 13. bis 15. November 2018 - Eine Reise in die Altmark

      In die Altmark zum ehrwürdigen Kloster Dambeck

      Eine alte deutsche Kulturlandschaft ist sie, die Altmark. Nicht nur eine abwechslungsreiche Geschichte, von deren Verlauf ehrwürdige Kirchen, alte Fachwerkhäuser, reizvolle Schlösser und Herrenhäuser künden. Zauberhafte Kleinode finden wir allerorten. So auch das Ensemble des Klosters Dambeck unweit Salzwedel.  Einst von den Grafen von Dannenberg/Elbe als Hauskloster erbaut, hat Kloster Dambeck eine fast 800jährige Geschichte hinter sich. Hier wird derzeit ein Stück Historie engagiert vor dem Verfall bewahrt. Wir werden uns informieren und natürlich auch die Umgebung erkunden.

      Nr. 368

      * * *

      Vom 20. bis 21. November 2018 - Eine Reise in die Prignitz

      Herber Charme, ländliche Idylle – die Prignitz

      Die Prignitz, gekennzeichnet mit herbem Charme und Idylle. Gelegen im Nordwesten Brandenburgs, ist sie eine traditionsreiche Region mit dörflicher Ruhe. Wir finden in der stillen Landschaft wunderbare Kleinode: das mittelalterliche und sehr gut erhaltene Kloster Stift zum Heiligengrabe, die Zeugnisse mittelalterlichen Städtebaus in Perleberg oder auch der „böse Ort“, wie die Schiffer einst Lenzen mit seiner Burg nannten, da die Elbe hier einen Knick von fast neunzig Grad macht. Von der Natur und ihrem Schutz werden wir auch in Rühstädt hören.

      Nr. 088

      * * *

      Vom 27. bis 29. November 2018 - Eine Reise nach Mecklenburg

      In Mecklenburg: Sternberg – Goldberg – Plau am See

      Sternberg mit seiner sehenswerten Stadtmauer, Spuren von John Brinckmann in Goldberg, Alt Schwerin mit seiner bemerkenswerten Kirche, Plau am See, Guts- und Herrenhäuser … die reizvolle Region südlich Güstrow will erkundet sein!

      Nr. 388


      Dezember 2018

      Vom 4. bis 6. Dezember 2018 - Eine Reise nach Stettin

      Stettin, eine Konzertreise

      Die Odermetropole hat in den letzten Jahren ausgezeichnete Konzerthäuser bekommen. Wir machen uns auf, um einen musikalischen Genuß zu erleben. Welcher dieses sein wird, kann bekannt gegeben werden, wenn die Programme der Häuser veröffentlicht werden. Natürlich werden wir uns in Stettin auch noch ein wenig umsehen und die Stadt erleben.

      Nr. 398 

      * * *

      Vom 7. bis 9. Dezember 2018 - Eine Reise nach Mecklenburg

      Herrschaftlicher Advent in Mecklenburgs Gutshäusern

      Nachdem Heinrich der Löwe im 12. Jahrhundert in Mecklenburg die Ostkolonisation begonnen hatte, waren Ritter und Siedler über die Elbe ostwärts gegangen. Vor allem nachgeborenen Bauernsöhnen bot sich  die Aussicht auf eigenen Boden und damit auch auf eine günstige Stellung. Großflächige Betriebe konnten entstehen.

      Über  Jahrhunderte weg  war Mecklenburg das „Land der Schlösser  und Katen“. Und so sind es die Schlösser und Güter mit ihren Herrenhäusern, die das Bild Mecklenburgs zu einem guten Teil bis heute prägen und von denen wir einige in ihrer adventlichen Atmosphäre stilvoll  besuchen werden.

      Nr. 408

       

      Januar 2019

      Vom 8. bis 11. Januar 2019 - Eine Reise nach Sachsen

      Dresden und die Sächsische Schweiz

      Stille liegt über dem Land, welches ein Traum aus Eis und Schnee sein wird. Märchenhaft und verwunschen, Nebelschwaden über den Tälern der Elbe. Die Felsenwelt zeigt sich unergründlich. Die Sächsische Schweiz im Winter ist ein landschaftliches Erlebnis ohnegleichen! In den „Winterstädten“ laden urige Gasthäuser ein und dann natürlich die Elbmetropole Dresden! Hier soll auch ein Besuch der Semper Oper eingeplant werden.

      Nr. 019

       * * *

      Vom 16. bis 17. Januar 2019 - Eine Reise in die Prignitz

      In reizvoller Lage: Kloster Marienfließ

      In reizvoller Lage finden wir das Kloster Marienfließ an der Stepenitz. Das älteste Zisterzienserinnen-Kloster der Prignitz wurde 1230 von Johann Gans zu Putlitz erbaut und bis zum zweiten Weltkrieg war es Wohnort für adelige Töchter der Prignitz. Aus Vergangenheit und Gegenwart kann viel erfahren werden. Wir wollen es erleben! 

      Nr. 029


       

      Februar 2019

      Vom 4. bis 5. Februar 2019 - Eine Reise nach Frankfurt

      Auf nach Frankfurt: Renaissance in Venedig

      Es ist folgenreich für die Kunstgeschichte, was der junge Tizian und auch Giorgione am Anfang des 16. Jahrhunderts auf den Weg bringen. Die eigenständige Spielart der Renaissance setzt auf die Wirkung von Licht und Farbe. Später dann wird das Begonnene von hochbegabten jungen Künstlern, wie zum Beispiel Jacopo Tintoretto fortgesetzt. Wir werden uns in Frankfurt im Städel über charakteristische Aspekte der venezianischen Malerei der Zeit informieren und wunderschöne Gemälde genießen.

      Nr. 039

      * * *

      Am 12. Februar 2019 - Eine Tagesfahrt

      Entlang der Alten Salzstraße

      Beschreibung folgt.

      Nr. 049

      * * *

      Vom 19. bis 22. Februar 2019 - Eine Reise nach Thüringen

      Gotha – Weimar – Erfurt

      Unsere drei Reiseziele liegen entlang der „Thüringer Städtekette“. Zuerst nach Gotha, in die Residenz der schönen Künste mit ihrem besonderem Flair und der glanzvollen Geschichte, Vieles wird uns hier anregen. Üppig lang dann auch die Liste der Sehenswürdigkeiten in Weimar, der Hauptstadt der deutschen Klassik. Schlösser, winterlich herabgestimmte Parkanlagen, Museen … Ensembles, die zum UNESCO-Welterbe gehören und natürlich Goethe! Dann Erfurt mit Cranach-Gemälden, der Severi-Kirche oder auch dem Dom. Studienort Martin Luthers, facettenreiche thüringische Landeshauptstadt.

      Nr. 059 


      März 2019

      Vom 9. bis 11. März 2019 - Eine Reise nach Dresden

      Tannhäuser in Dresden

      Richard Wagners romantische Oper Tannhäuser wird am Ort ihrer Uraufführung gespielt, in Dresden. Wir werden nicht nur die Oper genießen, sondern auch die Stadt.

      Nr. 069

      * * *

      Im März 2019

      Unbekannter Nordwesten

      Eine Tagesexkursion in den Nordwesten des Herzogtums Lauenburg. Genauer Termin und Beschreibung folgen.

      Nr. 079


      April 2019

      Vom 2. bis 5. April 2019 - Eine Reise nach Norwegen

      Oslo

      Eine Schiffsreise nach Oslo.

      Nr. 089

      * * *

      Vom 9. bis 11. April 2019 - Eine Reise nach Kopenhagen

      Die Sammlung Hirschsprung in Kopenhagen

      Ein Besuch der Gemäldesammlung Hirschberg in Kopenhagen. Beschreibung folgt.

      Nr. 099

      * * *

      Vom 14. bis 17. April 2019 - Eine Reise nach Niedersachsen

      Nach Hannover und zum Schloss Marienburg!

      Hannover, dort ist das wunderbare Ensemble der Herrenhäuser Gärten mit dem Schloss, das Rathaus und außerhalb gelegen Schloss Marienburg. Ein Geschenk der Liebe. Georg V. ließ es ab 1858 als Sommerresidenz, Jagdschloss und später dann Witwensitz erbauen. Er schenkte es seiner Ehefrau, Königin Marie zu ihrem 39. Geburtstag. Ein traumhaft schönes Ensemble!

      Nr. 078

      * * *

      Vom 24. bis 26. April 2019 - Eine Reise in die Uckermark

      Natur –Kultur – Geschichte: Die Uckermark

      Die Uckermark, das ist die einmalige Landschaft zwischen den großen Städten Berlin und Stettin! Sanft geschwungen, hinter (fast) jeder Kuppe ein Kirchturm. Endmoränenlandschaft. Wälder, Seen und Flüsse sind landschaftsprägend. Malerische kleine Städte mit mitunter reicher Geschichte und Kultur und auch interessanter Architektur. Wir laden ein, die Uckermark, aber auch ein Stück Barnim zu erkunden!

      Nr. 129  

       * * *

      Vom 25. bis 28. April 2019 - Eine Reise nach Pommern

      Ruden und Oie

      Eine Reise auch zu den Inseln Ruden und Oie in der Pommerschen Bucht. Beschreibung folgt.

      Nr. 099

      * * *

       Termin folgt.

      Pückler? Einfach nicht zu fassen!

      So einen wie Fürst Pückler gab es im 19. Jahrhundert wohl kein zweites Mal in Deutschland. Exzentriker, Casanova, dem Hochadel entstammend, doch von bürgerlicher Gesinnung. Abenteurer und genialer Gartengestalter. Wir werden uns in die Lausitz aufmachen um ihn zu besuchen!

      Nr. 119


      Mai 2019 

      Vom 14. bis 16. Mai 2019 - Eine Reise nach Rügen

      Rügen auf Wanderungen und Spaziergängen erkunden!

      Zweifelsohne gehört Rügen mit seiner Kreideküste zu den schönsten Inseln in der Ostsee.  Vielerorts kann man auf Rügen eine besonders faszinierende Natur, Kultur und Geschichte erleben, aber auch eine Insel im Wandel. Bei Wanderungen und Spaziergängen sowie in Gesprächen werden wir das entdecken. 

      Nr. 149

      * * *

      Am 23. Mai 2019 - Eine Tagesfahrt

      Literatur und mehr im Klützer Winkel

      Uwe Johnson ist einer der bedeutendsten deutschen Schriftsteller der Gegenwart. Sein aus den „Jahrestagen“ oder auch aus den „Mutmaßungen über Jakob“ bekanntes Jerichow kann man vielleicht in Klütz finden. Wir wollen uns aufmachen und uns Uwe Johnson zu nähern. Auf dem Reiseprogramm werden auch die Klützer Marienkirche und Schloss Bothmer stehen.  

      Nr. 219

      * * *

       Am 28. Mai 2019 – Eine Tagesfahrt

      Außergewöhnlich: Die Schwaaner Künstlerkolonie

       Landschaften, die entzückten! Diese zogen Ende des 19. Jahrhunderts Maler an, fasziniert vom „wilden“ Leben abseits der großen Städte – und günstiger war es obendrein. Eine der „Künstlerkolonien“ - es gab sie in nicht zu geringer Zahl – war auch das Städtchen Schwaan. Die schöne Umgebung inspirierte die Künstler zu wunderbaren Werken. Wir machen uns auf, die Schwaaner Künstlerkolonie zu besuchen. Hat sie doch seit 15 Jahren mit dem  Kunstmuseum, geborgen in einer ehemaligen Wassermühle, ein Domizil zu Ehren der Maler.

      Nr. 220

       


      Juni 2019

      Vom 12. bis 15. Juni 2019 - Eine Reise nach Mecklenburg

      An das „Kleine Meer“, an die Müritz!

       „Kleines Meer“ tauften die Slawen den großen See, an welchem sie siedelten. Die Müritz, malerisch eingebettet in die Mecklenburgische Seenplatte, ist der größte See Mecklenburgs und mit dem Plauer See, dem Fleesensee und auch dem Kölpinsee verbunden.    Insgesamt ein kostbares Werkstück der Natur, welches – es war eine der letzten Amtshandlungen der DDR Regierung – 1990 zum Müritz-Nationalpark erklärt wurde. Wir laden ein, die interessante Region zu erkunden!

      Nr. 109

       * * *

      Nachstehend eine Übersicht über einige meiner Vorhaben im weiteren Jahresverlauf 2019:

      Gärten in Mecklenburg-Vorpommerns Norden

      Mecklenburg-Vorpommern, das ist auch eine reiche Park- und Gartenlandschaft. Einige dieser Schmuckstücke im Norden des Landes werden uns lohnenswerte Ziele sein. Zuerst geht’s nach Christiansberg unweit Luckow. Hier schufen sich zwei Menschen seit 1982 ihr „Grünes Paradies“,  aus einer Hofstelle wurde eine Parkanlage. Weiter dann auf die Insel Usedom. Dort erwartet uns in Mellenthin uns eine Oase mit einer beeindruckenden Pflanzenvielfalt in unterschiedlichen Themengärten. Einen besonderen Schatz finden wir dann in Greifswald. Der botanische Garten der Universität ist einer der ältesten in Deutschland. Seine Gewächshäuser, entstanden Ende 19. Jahrhunderts und sind ein beeindruckendes historisches Zeugnis. „Backstein, Geist und Garten“ heißt es dann im zauberhaften Starkow unweit Barth. Ein verträumter Pfarrgarten wird uns genauso begeistern wie die gotische Dorfkirche. In Rostock wird seit 1885 im botanischen Garten der Universität geforscht und gelehrt. Mit seinen 10.000 Pflanzenarten ist dieser Garten vielfältig und sehenswert! Zum Abschluss dann auf die Insel Poel zum Malchower Schaugarten.

       * * * 

      Burg Ziesar, außergewöhnlich und beeindruckend!

      Sie ist in mehrfacher Hinsicht außergewöhnlich und beeindruckend, die Burg Ziesar. Ein bemerkenswerter Erhaltungszustand, grandiose architektonische Elemente, fantastische Malereien ... all' dies kündet noch aus der Zeit, als die Burg vom 14. bis zum 16. Jahrhundert Sitz der brandenburgischen Bischöfe war. Auf halbem Wege zwischen Berlin und Brandenburg am Nordhang des Fläming gelegen, ist sie ein lohnendes Reiseziel in reizvoller Umgebung.


       Startseite         Serviceangebot und Programm      Impressum     Datenschutz     Kontakt